12. November 2020 19:30 Gemeindeversammlung in der Aula der Stadtteilschule

Am 12. November 2020 um 19:30 Uhr findet in der Aula der Stadtteilschule Bergstedt im Volksdorfer Damm die nächste Gemeindeversammlung statt. Hier will der Kirchengemeinderat sie über den aktuellen Stand der Fusionsgespräche informieren.

Bei unserer diesjährigen Gemeindeversammlung wird der Kirchengemeinderat die Eckpunkte der gemeinsamen Vereinbarung mit den Kirchengemeinden Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt zur Fusion unserer Kirchengemeinden vorstellen. Was ändert sich durch die Fusion? Was bleibt erhalten? Die Gemeinde hat Gelegenheit Fragen zu stellen und den Kirchengemeinderäten Anregungen mit auf den Weg zu geben.
Auch diese Gemeindeversammlung findet unter Corona-Bedingungen statt. Um einer ausreichend großen Zahl die Gelegenheit der Teilnahme zu geben, findet die Gemeindeversammlung in der Aula der Stadtteilschule statt. Dafür danken wir der Stadtteilschule sehr herzlich.

Konfirmandenanmeldung im Jahre 2021 – alle Neuerungen/Änderungen

Im Zuge der Regionenfusion haben die Gemeinden Tangstedt, Duvenstedt, Lemsahl-Mellingstedt, Wohldorf-Ohlstedt, Bergstedt, Volksdorf und Hoisbüttel ihr Konfirmandenarbeitskonzept überarbeitet und bieten verschiedene Modelle für den Konfirmandenunterricht an. Alle Jugendlichen, die im Jahr 2022 konfirmiert werden wollen, können sich mit ihren Eltern über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Dazu findet ein Informationsabend für alle Interessierten am Donnerstag, 29. Oktober um 19 Uhr in der Kirche in Wohldorf- Ohlstedt statt. Die eigentliche Anmeldung erfolgt dann im Januar 2021.

Alle Modelle werden zukünftig einjährig sein.
Es ist möglich, dass im Zuge der Corona-Beschränkungen zusätzliche Infoveranstaltungen dezentral stattfinden.

Bitte informieren Sie sich auf den Homepages der Kirchengemeinden.

Pastor Richard Tockhorn

 

KONFICAMP

Corona-Sommer 2020 in Bergstedt – da war doch was?

Aus Sicht der Gemeinde

Die Corona-Pandemie wirkte sich in diesem Jahr auch auf das KonfiCamp aus. Es konnte nicht wie geplant in den Sommerferien auf Fehmarn stattfinden. Normalerweise findet in diesem Unterrichtsmodell ein großer Teil des Unterrichts im Camp statt. Es gab nur einen denkbaren Ausweg: Das Camp musste ohne Über-nachtung und unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln an einem anderen Ort organisiert werden. Als mögliches geeignetes Grundstück wurde das Bergstedter Kirchengelände gefunden. Das Bezirksamt gab seine Zustimmung zum ausgearbeiteten Konzept. Unter Leitung von Pastorin Frietzsche aus Volksdorf setzten etwa 50 hauptamtliche und ehren- amtliche „Teamer“ den Plan um: Es entstand eine bunte Zeltstadt mit offenen Zelten für die Essenausgabe, einem eigenen Toilettenwagen und Wohnwagen für die nächtlichen Wächter. Insgesamt wurden ungefähr 25 Zelte, Anhänger und PKWs aufgestellt.

Damit auch einzelne Programmpunkte für alle Teilnehmenden gleichzeitig möglich waren, wurde eine große Bühne aufgebaut; so konnten alle mit entsprechendem Abstand auf unserem großen Grundstück mitmachen und zuhören. Die aufwändige professionelle Bühnenausstattung wurde durch die großzügige Unterstützung einer Firma für Bühnenbau ermöglicht, die ihre Azubis und die gesamte Ausstattung (einschließlich einer Security-Truppe) kostenlos für das KonfiCamp bereitstellte.

Vom 1. bis 8. Juli fand das Camp statt. Wer den Wohldorfer Damm entlang fuhr, wunderte sich über die kleine Zeltstadt.

Die Nachbarn wurden informiert und haben hoffentlich Verständnis für die manchmal doch recht weit zu hörenden Programmpunkte aufbringen können… – Für die Organisatoren war diese Art des Camps Neuland; für viele Probleme mussten an Ort und Stelle spezielle Lösungen gefunden werden, z.B. der Toilettenwagen, weil die Sanitäranlagen des Gemeindehauses nicht ausreichten. Regelmäßig mussten die Einrichtungen von Putz-Profis gereinigt und desinfiziert werden. Doch der riesige Aufwand hat sich gelohnt: Die Konfirmanden erlebten fröhliche, besonders durch die Umstände unvergessliche Tage.

Ingrid Prager

 

 Aus Sicht der Teamer*innen

Gemeinschaftsgefühl und 1,5 Meter Mindestabstand – wie passt das zusammen? Diese Frage beschäftigte das Team in der Vorbereitung auf das diesjährige KonfiCamp. Schnell wurde festgestellt, dass viele der Programmpunkte neu gedacht werden mussten. So konnten dieses Jahr leider keine Taufen stattfinden, und auch der “Workshop-Tag” mit seinen bunten Angeboten musste ausfallen. Stattdessen besann sich das Team auf die Stadtteile und führte mit “Where is Jesus?” (einem Suchspiel durch Bergstedt) und dem Stolperstein-Tag neue Angebote ein. So gesehen hat Corona das Modell inhaltlich noch einmal neu angeregt. Wir sind der Kirchengemeinde in Volksdorf und insbesondere der Gemeinde in Bergstedt sehr dankbar, dass wir die Räumlichkeiten und die Gelände nutzen durften. Auch der Veranstaltungsfirma PRG sei an dieser Stelle noch einmal herzlich für die zur Verfügung gestellte Technik und den Einsatz gedankt. Und, nicht zuletzt: Danke an die ehrenamtlichen Teamer*innen, die den Konfirmand*innen trotz der Distanz eine wunderbare Gemeinschaft geboten haben!

Wolle

 

Dankbar – Geschichte aus dem Alltag

Das heutige „Wort für jeden Tag“ stammt von Inka Pohl aus der ev. Kirchengemeinde Halle. Sie nimmt uns mit hinein in ihre Gedanken zur Dankbarkeit. Ein eigentlich ganz normaler Tag, in den viel zu viel hineingepackt ist und es schnell klar wird, dass das alles nicht zu schaffen ist. Was tun – Hier geht es zum Link

Viel Freude auf die täglich neue Entdeckung der Welt.

Doris Wetzig

KGR Mitglied Bergstedt

Die Beiträge werden mit freundlicher Genehmigung der ev. Kirche Halle veröffentlicht!

Gott hat Zeit – Eine schöne Geschichte

Pfarrer Nicolai Hamilton spricht über Momente, in denen deutlich wird, dass Gott mehr Zeit hat als wir. „Meine Zeit steht in Deinen Händen, nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in Dir.“ 

Hier geht es zum Link

Gute Hinweise in unserer hektischen Zeit! Viel Freude damit.

Doris Wetzig

KGR Mitglied Bergstedt

Die Beiträge werden mit freundlicher Genehmigung der ev. Kirche Halle veröffentlicht!

Jugendseelsorge Chat, Info

Jugendseelsorge Chat, Info

Die Chat-Seelsorge des Jugendpfarramtes steht jeden Montag und Freitag ab 18.00 Uhr zu Verfügung und ist erreichbar unter www.schreibenstattschweigen.de

Angesprochen sind alle zwischen 14 und 27 Jahren. Das Team der Mitarbeitenden, langjährig erfahren und qualifiziert in der Jugendberatung, wurde von Fachleuten auf die besonderen Anforderungen einer digitalen Beratung hin geschult. Ein Hintergrunddienst steht für Akutfälle bereit. Alle Datenschutzbestimmungen werden eingehalten. Wir bitten darum, dieses wichtige Angebot weiter bekannt zu machen, damit möglichst viele junge Menschen davon Kenntnis haben.

 

Die Welt mit anderen Augen sehen

Jugendmitarbeiter Simon aus der ev.Kirche Halle erzählt, wie er es gelernt hat, die Welt um sich herum mit staunenden Augen zu sehen.

Hier geht es zum Link

Viel Freude auf die täglich neue Entdeckung der Welt.

Doris Wetzig

KGR Mitglied Bergstedt

Die Beiträge werden mit freundlicher Genehmigung der ev. Kirche Halle veröffentlicht!

12. November 2020 19:30 Gemeindeversammlung in der Aula der Stadtteilschule

Am 12. November 2020 um 19:30 Uhr findet in der Aula der Stadtteilschule Bergstedt im Volksdorfer Damm die nächste Gemeindeversammlung statt. Hier will der Kirchengemeinderat sie über den aktuellen Stand der Fusionsgespräche informieren.

Bei unserer diesjährigen Gemeindeversammlung wird der Kirchengemeinderat die Eckpunkte der gemeinsamen Vereinbarung mit den Kirchengemeinden Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt zur Fusion unserer Kirchengemeinden vorstellen. Was ändert sich durch die Fusion? Was bleibt erhalten? Die Gemeinde hat Gelegenheit Fragen zu stellen und den Kirchengemeinderäten Anregungen mit auf den Weg zu geben.
Auch diese Gemeindeversammlung findet unter Corona-Bedingungen statt. Um einer ausreichend großen Zahl die Gelegenheit der Teilnahme zu geben, findet die Gemeindeversammlung in der Aula der Stadtteilschule statt. Dafür danken wir der Stadtteilschule sehr herzlich.

13.-16.10.2020 Kinderbibelwoche

02

Was macht eigentlich ein Prophet?
In der zweiten Woche der Herbstferien (Dienstag, 13. bis Freitag 16.10.) können Kinder im Alter von 5-12 Jahren das entdecken und mit Spannung miterleben. Von Dienstag bis Freitag in der

Zeit von 9.00-12.30 Uhr werden wir die Begeisterung und die Enttäuschungen, Abenteuer und Gefahr des Jeremia erleben, vor allem aber Gottes Zusage für unser Leben erfahren: Wir sind beschützt.

Am Sonntag, dem 18. Oktober findet um 11.00 Uhr der Abschlussgottesdienst in der Kirche statt.
Zur KiBiWo ist eine Anmeldung erforderlich.

Bitte melden Sie Ihr Kind bis zum 2. Oktober 2020 im Kirchenbüro an: Tel. 604 91 56 oder per E-Mail: info@kirchebergstedt.de.

Leider können wir in diesem Jahr coronabedingt keine weitere Betreuung über 12.30 Uhr hinaus anbieten. Wir bitten das diesmal in freundschaftlicher oder nachbarschaftlicher Absprache selbst zu organisieren.

Das KIBIWO-Team mit Pastor Richard Tockhorn freut sich auf Euch!