Einträge von Doris Wetzig

Weltgebetstag der Frauen – „Steh auf und geh!“ 6. März 2020

Weltgebetstag 2020 „Steh auf und geh!“ – dieses Motto haben sich die Frauen aus Simbabwe für den Weltgebetstag 2020 ausgesucht, der weltweit am Freitag, 6. März gefeiert werden wird. Sie haben den Bibeltext aus dem Johannes-Evangelium (Johannes 5, 2-9a) zur Heilung eines Gelähmten ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu […]

ABENDGOTTESDIENST IN BERGSTEDT SEIT FAST EINEM JAHR

Üblicherweise feiern wir seit Januar 2019 den Gottesdienst einmal im Monat am Abend um 18 Uhr. In der Regel ist es der letzte Sonntag im Monat. Die genauen Termine werden rechtzeitig vorher im Gemeindebrief veröffentlicht. Warum Abendgottesdienst? Wir wollen Menschen, denen die übliche Gottesdienstzeit (morgens ab 9.30 Uhr) zu früh ist – man will ja […]

ZUR FASTENZEIT 2020 „SIEBEN WOCHEN OHNE“ IN DEN GEMEINDEN IM OBEREN ALSTERTAL

In diesem Jahr hat die Evangelische Fastenaktion den Titel „7 Wochen ohne Pessimismus“. Das ist bestimmt kein leichtes Vorhaben, aber wohl genauso nötig wie reizvoll. Für mich schließt sich die Fastenzeit, die am 26. Februar beginnt, an das Thema der Winterabende „Lebensstil“ an. „Sieben Wochen ohne“ möchte uns ja anregen einmal eine Veränderung in der […]

Aus dem Kirchengemeinderat

Auch was altert, kann erneuert werden… Die Fusion zwischen den Kirchengemeinden Wohldorf-Ohlstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Bergstedt konkretisiert sich allmählich. Auf einer gut besuchten Gemeindeversammlung am 10. September haben wir die Gemeinde darüber informiert. Es konnten Anfragen gestellt und Bedenken geäußert werden. Insgesamt wurde das Anliegen von den Anwesenden interessiert und wohlwollend aufgenommen. Inzwischen wurde eine Steuerungsgruppe […]

Gemeindebriefe verteilen – Wer hat Lust?

Wer bringt eigentlich den Gemeindebrief? Ja, wer eigentlich? Die Heinzelmännchen oder der Briefträger? Weder noch, es sind viele freundliche Menschen, die viermal im Jahr durch Bergstedt traben und Ihnen den Gemeindebrief in den Briefkasten stecken. Vorher allerdings sitzen die fleißigen Mitglieder des Redaktionsteams vor den 5.000 Gemeindebriefen und sortieren. Altersbedingt werden nun die Verteiler immer weniger, so […]