Sommer

Gottesdienste: Termine und Einschränkungen

Gottesdienste sind mit nachfolgenden Einschränkungen wieder möglich

Liebe Gemeinde,

nachdem wir neun Wochen lang keine Gottesdienste in unserer Kirche feiern durften, ist dies nun wieder möglich. Die Freude darüber wird freilich getrübt durch erforderliche Einschränkungen, die einen Gottesdienst wie wir ihn sonst gefeiert haben, in dieser Form immer noch nicht möglich macht. Dennoch freuen wir uns, dass wir wieder zusammenkommen können und laden dazu ein.

In den Corona-Wochen haben wir auch eine alternative Form des Gottesdienstes ausprobiert, die „Online-Andacht“ auf unserer Homepage in gemeinsamer Gestaltung mit den Kirchengemeinden Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt. Dies möchten wir auch zukünftig gerne fortsetzen. Wir haben viele Menschen erreicht und sehr viele positive Rückmeldungen bekommen. So blieben wir miteinander verbunden, auch wenn wir uns nicht in der Kirche treffen konnten.

Zum anderen bleibt die Kirche zum stillen Gebet jeden Sonntag in der Zeit von 15-17 Uhr für Einzelpersonen geöffnet. Die Predigt des jeweiligen Sonntags liegt dort aus. Ggf. erklingt dann auch Orgelmusik.

Den ersten Gottesdienst nach der Öffnung werden wir bei gutem Wetter als Open-Air-Gottesdienst am Himmelfahrtstag, 21. Mai, feiern. Diesmal nicht auf den Alsterwiesen sondern bei uns auf dem Bergstedter Kirchengrundstück. Wir beginnen um 10 Uhr. Auch bei diesem Gottesdienst müssen wir Abstand halten und stellen die Stühle entsprechend weit auseinander. Bitte halten Sie die Abstände ein.

Die Einschränkungen für Gottesdienste in der Kirche sind noch höher. Hier werden wir am 24. Mai den ersten Gottesdienst feiern. Die Teilnehmerzahl ist wegen des Abstandsgebots auf 28 Personen begrenzt. Daher ist unbedingt eine vorherige Anmeldung: Tel.: 040-6049166 erforderlich!

Alle Gottesdienstbesucher müssen namentlich erfasst werden und mit dem Betreten der Kirche ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Bitte unbedingt mitbringen! Das Singen wird als besonders infektiös angesehen, weshalb wir darauf in den Gottesdiensten vorerst verzichten müssen. Dies sind staatliche und kirchliche Vorgaben, die sinnvoll sind, und daher werden wir sie einhalten.

Wir freuen uns, dass trotz dieser Einschränkungen Gottesdienste als Ausnahme zum sonstigen Kontaktverbot wieder möglich sind. Diese Sonderregelung gilt allerdings nur für Gottesdienste. Alle anderen Gemeindeveranstaltungen dürfen nach wie vor bis auf weiteres nicht stattfinden. Das gilt auch für den Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst.

Bitte verfolgen Sie etwaige Änderungen auch auf unserer Hompage: www.kirchebergstedt.de

Lassen Sie uns durch Gottes Geist auch in diesen Zeiten verbunden bleiben.
Richard Tockhorn, Vors. des Kirchengemeinderates