Bildschirmfoto 2022-05-10 um 08.35.06

Das Lichtspiel im Kirchspiel geht wieder los!

Nach der langen coronabedingten Pause startet das Lichtspiel wieder im Mai und beginnt mit einer romantischen Tragikomödie der Regisseurin Julia von Heinz aus dem Jahr 2014.
Der Film handelt von der ehrgeizigen BWL-Studentin Hanna, die mit Schrecken feststellen muss, dass in ihrem Lebenslauf noch der Nachweis eines ehrenamtlichen Engagements fehlt, um die Bewerbung für ihren Traumjob als Unternehmensberaterin um den Nachweis der nötigen sozialen Kompetenz zu vervollständigen. Das Thema Sozialkompetenz spielte jedoch bisher in Hannas auf Karriere ausgerichtetem Leben eine eher untergeordnete Rolle. Nach dem erfolglosen Versuch, sich ein gefälschtes Zeugnis zu organisieren, nimmt sie schließlich widerwillig kurz vor ihren Abschlussprüfungen noch einen Freiwilligendienst in einem Behindertendorf in Tel Aviv an. Dort in Israel begegnet sie allen erst einmal mit Wut und Vorurteilen und setzt sich zwangsläufig aber auch mit den Schatten der Vergangenheit auseinander. Ihre Erfahrungen lassen sie letztendlich ihr bisheriges Leben überdenken und so ist Hannas Reise am Ende eine Reise zu sich selbst.
 
Die Lichtspielabende finden immer in den ungeraden Monaten am dritten Freitag um 19.30 Uhr statt. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, daher bitte immer vorher auf der Homepage wegen eventueller Änderungen noch einmal nachschauen.
Der Eintritt, Getränke und Knabbereien sind frei, Spenden zur Deckung der Kosten werden gern und dankend angenommen.