Neuer Eingang

AUS DEM KIRCHENGEMEINDERAT – Ort der Begegnung im Zentrum von Bergstedt

 

Wenn dieser Gemeindebrief erscheint, werden die Baustelle in unserem Gemeindehaus hoffentlich wieder aufgelöst und das neue Kirchenbüro und das neue Amtszimmer in den ehemaligen Kindergartenräumen bezogen sein. Schon jetzt wirkt die historische Eingangstür am Ende der Lindenallee auf dem Kirchengelände einladend und gibt dem Grundstück seinen ursprünglichen Charakter.

Nach Abschluss der Planungen am Gebäude hat der Kirchengemeinderat sich daran gemacht, die Gestaltung des Kirchengeländes zu planen. Durch die Umbaumaßnahmen im Zuge des Kindergartenneubaus sind ein paar Veränderungen erforderlich. In dem Zusammenhang haben die Kirchengemeinderatsmitglieder Ideen gesammelt, welche Gestaltungsmöglichkeiten wir auf dem Kirchengelände sehen. Dabei liegt uns daran, das Kirchengelände als einen natürlichen Ort zu erhalten und gleichzeitig ihn als Ort der Begegnung im Zentrum von Bergstedt zu gestalten. So wünschen wir uns um die Kirche herum Stellen, die zum ruhigen Verweilen und zum meditativen Betrachten einladen, und auf dem weiteren Kirchengrundstück Angebote, die zum Treffen, Sprechen und gemeinsamen Spielen einladen.

Am Sonntag, dem 21. Oktober lädt der Kirchengemeinderat im Anschluss an den Gottesdienst alle Gemeindeglieder zur jährlichen Gemeindeversammlung ein. Hier werden aus der Arbeit des Kirchengemeinderates berichtet und neue Ideen vorgestellt werden.

Eine dieser Ideen ist es, ab Januar 2019 einmal im Monat einen Abendgottesdienst sonntags um 18 Uhr anzubieten. Dazu ist der Gottesdienstausschuss dabei, ein entsprechendes Konzept aus vielfältigen Elementen zu entwickeln. Dazu gehören sinnliche und musikalische Elemente, aber auch die aktive Beteiligung von Menschen aus der Gemeinde.

Peter-Christian Ochs

Richard Tockhorn